Samstag, 10. Oktober 2015

Hochzeitstasche

Meine liebe Cousine heiratet. Und zwar heute! Gerne wäre ich dabei, doch die Feier ist leider nicht um die Ecke, sondern im 15h entfernten Springdale/ Arkansas/ USA.

Dem Tochterkind wurde die Ehre zu Teil als Blumenmädchen aufzutreten, weswegen sie mit ihrer mutigen Oma die große (und erste!!!) Flugzeugreise angetreten hat. Ich freue mich sehr und bin ziemlich stolz auf die Beiden, dass sie dieses Abenteuer gemeinsam bestreiten...
Mich würde wohl maximal noch ein Privatjet transportieren, aber keine Airline mehr.

Nichts desto trotz wollte ich natürlich meinen Beitrag leisten und habe ihr als Hochzeitsgeschenk eine "Schnabelina Bag" genäht...Leider war mein Reißverschluss etwas zu kurz, weswegen ich aus Kunstleder noch ein paar überdeckende Abnäher eingefügt habe, was überraschenderweise sehr schick aussieht!!! Wie immer hat es gedauert, bis die Tasche komplett war, aber auch sehr viel Spaß gemacht! Im Gegensatz zu den letzten Taschen ist mir diesmal kein Fehler unterlaufen sondern alles ging glatt!

Schnittmuster: SchnabelinaBag

Dienstag, 6. Oktober 2015

Nochmal neu...

Eigentlich ist alles schon fertig und steht...doch dann denkt man: "Ach nee...lieber doch nicht..." So war das bei mir immer in Mathe, doch der erste Impuls war meist der richtige und das Nachkorrigieren erwies sich als Fehler...
Wie dem auch sei, füllt sich meine Kliniktasche nun mit verschiedenen Größen und Klamottenvariationen , da ja keiner weiß wann die zwei Klöpse (meine Frauenärztin gab mir nach heutiger Vermessung recht...es handelt sich durchaus um Klopskinder) das Licht der Welt erblicken.
Strampler, Bodies, Hosen, Wickeljäckchen, Overall, Mützen usw...

Auf jeden Fall wird es nun nicht mehr lange dauern und ich überbrücke die Zeit, wenn möglich, mit weiteren Kleidungsstücken für die zwei "Großen". Leider sind meine Hände mittlerweile so taub, dass ich Angst habe meine Finger mit zu vernähen...nichts desto trotz ist noch einiges entstanden und der Stoffberg in meinem Zimmer wird stetig kleiner.
Ein Kleid nach dem schönen Kapuzenkleidchen-Schnitt von Schnabelina in Größe 134, hinter dem schönen Monsterstoff bin ich schon eine Weile her, das Tochterkind wünschte sich bereits vor über einem ein Shirt daraus...leider war er immer ausverkauft, in einer Facebook-Gruppe habe ich einen halben Meter ergattern können