Sonntag, 5. Juni 2016

Der einfachste Hosenbund der Welt

Oft, wenn ich mit den Zwillingen unterwegs bin, sprechen mich Leute an. Neben den typischen Fragen: "Sind das Zwillinge?" (Nein, das sind nur zwei Babys, die zufällig gleich groß sind..) und "Da kann man aber keine normale Geburt haben oder?" (Das geht sie gar nix an!) werden oft auch Feststellung über mein derzeitiges Befinden getroffen...die Klassiker: "Da haben sie aber viel Arbeit!", "Oh, na das ist aber anstrengend!" oder auch "Da kommen Sie sicher zu nichts mehr!", oft auch "Meine Mutter hatte auch Zwillinge, das war schlimm!"


Selten hört man etwas Positives. Wenn ich dann noch erzähle, dass ich finde, dass es vor allem viel Freude ist und ich zuhause noch zwei große habe schlagen die meisten die Hände über dem Kopf zusammen...ich kann für mich sagen, dass ich entspannter, gelassener, besser organisiert (aber auch vergesslicher), zufriedener und geerdeter bin als zuvor...wichtig von unwichtig zu unterscheiden habe ich gelernt und, für mich eine schwere Lektion, Dinge abzugeben und/oder liegen zu lassen!

Allerdings muss ich zugeben, dass mich die letzte Woche an die Grenze meiner sonst relativ hohen Reizschwelle gebracht hat...alle schrecklichen Zwillingsregister wurden gezogen (abwechselndes Schlafen, Nachts ist immer einer mehrere Stunden wach, einer gesund, einer krank...), sodass ich mich schon beim Aufstehen gefühlt habe, als hätte ich die Nacht zuvor durchgefeiert!!!

Wenn ich weder zum Schlafen, zum Nähen oder zum bloggen komme, dann werde auch ich irgendwann genervt...
Glücklicherweise lässt sich diese Uzufriedenheit leicht beheben, indem ich etwas Schönes mache (zb. ein Tutorial) und da ich schnell bin und auch eine halbe Stunde gleichzeitigen Zwillingsmittagsschlaf gut nutzen kann leg ich mal los!!!
Wenn ich etwas Neues in der Nähwelt entdecke, was das Nähen ein bisschen vereinfacht, dann freue ich mich immer wie verrückt und frage mich, warum ich das erst jetzt entdecke!? Und auf jeden Fall möchte ich, dass dann alle von dieser Neuentdeckung erfahren!
Sicher gibt es schon hunderte Anleitungen über den Hosenbund auf diese Art, doch ich habe es eben auch erst jetzt (nach 5 Jahren nähen) herausgefunden, also kann diese eine mehr ja nicht schaden!

Der Bund von Hosen und Leggins ist bei mir immer so eine Sache...überall Bündchen annähen mag ich nicht, meist hab ich auch kein farblich passendes da. Erst zunähen und dann Gummi einziehen ist mir zu umständlich, und ein "Bündchen" aus demselben Stoff mit Gummi annähen sieht oft unschön aus und ist ne ganz schöne Fummelei...

Daher nun ein Tutorial zum einfachsten Hosen-/Legginsbund der Welt!!!

Ihr braucht: Jerseyhose oder Leggins
                    Gummiband

1. So sieht sie aus...die Hose, ohne Bund
2. Passend zum Hüftumfang (Hüftumfang - 2cm) wird ein Gummiband (meins ist 2cm breit) zugeschnitten und zum Ring geschlossen
3. Das Gummiband wird nun festgesteckt, mit einem Abstand zum Bund von ca. 1 cm
4. Steckt das Gummiband wie bei einer Uhr 0, 3, 6 und 9 Uhr fest
5. Nun wird der Bund, so festgesteckt wird er ist, einmal nach INNEN eingeschlagen
6. Umgeklappt sieht das dann (etwas wurschtelig) so aus
7. Nun nehmt ihr den umgeklappten Teil in die Hand...Achtung, jetzt kommt das Besondere...
8. ...und klappt den ganzen Bund wieder nach AUSSEN um
9. So sieht das ganze von innen aus, die offene Kante, zwischen der das Gummiband versteckt ist, liegt nun auf der Seite wo meine Finger zu sehen sind


10. Das ganze kann nun, an der offenen Kante mit der Overlock oder der normalen Nähmaschine geschlossen werden
11. Dabei zieht ihr euch den Bund schön glatt und achtet darauf, dass ihr euer Gummiband nicht aus Versehen mit annäht!
12. Komplett geschlossen sieht das ganze dann so aus! Jetzt noch hochklappen...
 Tadaa!!!! Das ging superschnell und sieht so toll aus!!!

Auf diese Art und Weise könnt ihr auch euren eigenen Leggins oder Jerseyhosen einen Bund verpassen!

Na dann, viel Spaß beim Hosenbund nähen :-D

Liebste Grüße
Julia

Stoffe: Lillestoff (Faultier und Ritter) über Nordlicht-Stoffe, grauer Jersey mit weißen Streifen über Michas Stoffecke

Schnitte: Kinderhose in 110 von Klimperklein, Sommerhut "Hutblume" (eigener Schnitt, Freebook in Arbeit)

Verlinkt: Sew Mini, kostenlose Schnittmuster Linkparty, Made4Boys, für Söhne und Kerle
              



Kommentare:

  1. Suuuuper! Das wird das nächste Mal so gemacht! Ich liebe solche schnellen und einfachen Bündchen!
    Und ich freue mich, dass es Dir so gut geht mit den Zwillingen. Ich kann mich nur den anderen anschließen und sagen, dass ich das sehr bewundere :)
    Liebe Grüße und eine sehr gute Nacht!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke danke meine Liebe!!! Eine gute Nacht wünsche ich mir (und dir) auch ;-)

      Liebste Grüße

      Löschen
  2. Vielen lieben Dank

    Eigentlich ja "auch nur" ein Bündchen für faule, aber ich kannte es nicht. Und jetzt fängt ja wieder die legginzeit an.

    LG zottellotte sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja genau!!! Endlich wieder Leggins :-)
      Und es gibt so viele von diesen einfachen näherleichternden Heimlichkeiten, die sollte man alle aufdecken!
      Liebste Grüße
      Julia

      Löschen
    2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
  3. Oooooh wie cool! :) Eigentlich echt simpel ... simpel ist gut! :D Danke fürs teilen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :-) Gerne! Ich liebe ja auch solche kleinen feinen Tricks, damit alles schneller geht und schöner aussieht!

      Liebste Grüße
      Julia

      Löschen
  4. Das ist ja mal eine tolle Variante. Das werde ich in den kommenden Tagen unbedingt mal ausprobieren müssen. Schnelle Nähtipps sind immer gut.
    Gruß Frau Käferin

    AntwortenLöschen