Dienstag, 23. August 2016

Kuschelzeit!

Mein großes Kind fragte mich unlängst welche Jahreszeit meine liebste wäre...spontan konnte ich mich nicht entscheiden, daher ging ich von Frühling bis Winter alles mit ihr durch und versuchte die jeweiligen Vorzüge einer jeden Jahreszeit aufzuzählen!
Nachdem ich nun ein bisschen darüber nachgedacht habe, entscheide ich mich für den Winter, als meine offizielle Lieblingsjahreszeit!


Wer mich kennt, der weiß, dass ich sehr gerne bastle, schmücke, umräume, Lichterketten drapiere, verziere und und und...die Weihnachtszeit bzw der Winter ist einfach perfekt um alle die das ganze Jahr über gesammelten, nie umgesetzten Projekte, in die Tat umzusetzen!


Alles duftet und ist kuschelig warm, man freut sich auf Zuhause, auf den warmen Kakao, sitzt zusammen, kuschelt und spielt und genießt die Ruhe, die mit der frühen Dunkelheit einkehrt (hoffentlich). Plätzchen backen, Weihnachtskalender zaubern, dicke Socken tragen und sich warm einmummeln, damit der kalte Wind einem nichts anhaben kann! Klare, frische Luft im Gesicht und bestenfalls knirschender Schnee unter den Füßen...einen Urlaub im Norden würde ich immer bevorzugen!


An einem schönen warmen Tag im April ging Paulines Kuschelanzug online und ich habe sofort zugeschlagen...eines der wenigen Ebooks, über dessen Kauf ich nicht ewig gegrübelt habe. Bis zur Umsetzung hat es dann also 4 Monate gedauert !!!! Ich habe mich ein wenig vor dem komplexen Werk gescheut, kann jetzt jedoch alle Bedenken beiseite schieben! Gewohnt schlicht ist der Schnitt, schnell zugeschnitten und, wie ich finde, auch schnell genäht (mit den Krabbelzwillingen um mich herum habe ich einen halben Tag gebraucht)


Worauf ich aber eigentlich hinaus wollte: der Kuschelanzug ist natürlich perfekt für die kommende kühlere Jahreszeit! Man kann ihn mit und ohne Kapuze nähen, mit Reißverschluss (das trau ich mir dann beim nächsten Anzug), oder Knopfleiste. Gedacht ist er für Sweat, Nicki, Stretchfrottee oder was einem eben kuschelig warm erscheint! Ich habe mich für den Lieblingssweat entschieden, den ich schon für so einige Projekte ( Hose, große Hose, Lieblingshose, oder auch mal ein Pulli) genutzt habe...


Essen eure Kinder eigentlich auch so viel Sand? Sobald wir auf dem Spielplatz sind vergisst die kleine Dame ihre Herkunft und schaufelt sich voller Inbrunst händeweise Sand in den Mund! Ich beruhige mich damit, dass noch viel Instinkt in diesem kleinen Wesen steckt und dieser ihr sicher untersagen würde ihr Abendessen gegen diese Spielplatzbedeckung einzutauschen...Dreck reinigt ja bekanntlich den Magen (so hoffe ich) und lasse sie gewähren.

Aber zurück zum Anzug...ich habe die Tage einen Kinderkatalog gewälzt, bei dem ich hin und wieder gerne bestelle, da die Kleidung von wirklich hoher Qualität und sehr langlebig ist. Im Sinn hatte ich zwei fröhlich bunte Anzüge für die Minis, doch mittlerweile denke ich, bekomme ich einen wintertauglichen, wasserabweisenden, kuscheligen Wind- und Wetteranzug auch hin! Außerdem bin ich es leid, dann, wenn es drauf ankommt, auf Kaufkleidung auszuweichen...


Und so wird sie nun langsam aber sicher voran getrieben...die Herbst- und Winterproduktion! Leider passt der Schneeanzug schon lange nicht mehr, doch auf meine Winterjacke kann ich zum Glück zurückgreifen! Wie steht`s bei euch? Habt ihr schon Warmes genäht? Passt noch was vom Vorjahr? Näht ihr auch Winterjacken?

Euch eine tolle Woche!!!

Liebste Grüße
Julia

Schnitt: Kuschelanzug von Klimperklein

Stoff: Stretch Sweat Cosy vom Stoffkorb

Verlinkt: HoT, Creadienstag, Dienstagsdinge, Sew-Mini

Kommentare:

  1. So süß! Sowohl Anzug als auch Baby. Ich mag den Kuschelanzug ja auch voll gerne.
    Respekt, dass du sogar einen Schneeanzug genäht hast. Ich nähe ja keine Winterdraußensachen. Wenn ich mir die Sachen nach ein paar Tagen Kita so anschaue, ist mir da die Arbeit einfach viel zu schade. ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Der Schneeanzug ist damals aus der Not entstanden!!! Im Winter, wenn Schnee liegt, gibt es immer KEINE Wintersachen zu kaufen...Und da die Großeltern über die Feiertage nach Österreich wollten, war selber machen die einzige Option!
    Allerdings ist ja bei uns nie wirklich "Winter" und so sind richtige Schneesachen gar nicht notwendig... Das sieht bei euch bestimmt ganz anders aus ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Gestern erst hat meine Kleine auch total viel Sand und Erde gefuttert :D ich bin auch der Meinung, dass sie intuitiv das Richtige machen. Meine Theorie ist ja, dass sie sich damit eine gesunde und vielfältige Darmflora aufbauen.
    Der Anzug ist klasse! Es ist toll, dass Du das mit den beiden schaffst!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Der Anzug ist richtig toll! :) Ich habe leider noch nie etwas richtig Warmes genäht, bin aber sehr gespannt auf deinen Wind- und Wetteranzug :) Vielleicht sollte ich mich auch zuerst an einen Kuschelanzug nach Klimperklein wagen.
    Viele Grüße,
    Kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja!!! Unbedingt...trau dich! Es macht so viel Spaß und das Endprodukt ist überzeugt immer...Irgendwann muss man aus dem Schatten der Hosen und Kleider treten und sich an etwas Größerem versuchen...
      Nur zu!!!
      Liebste Grüße
      Julia

      Löschen
  5. Cool dass du dich auch an grössere projekte wagst und sogar kuschel- und schneeanzüge machst!! Und dann auch noch so schöne!!👌👍 für die kommende kältere jahreszeit werde ich definitiv auch so was ausprobieren!! Lg katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank!

      Ja, das wird wohl erst der Anfang sein...Und ich bin gespannt, wie der Große in seinem Kuschelanzug aussieht...

      Es macht mich einfach immer wieder glücklich meine Kinder in den eigens gefertigten Klamotten zu sehen.

      Liebste Grüße
      Julia

      Löschen
  6. Hallo
    Oh, um den Anzug bin ich auch herumgeschlichen, also um das ebook ;-). Aber unsere jüngste hat nun schon die letzte Größe und da " rentiert" sich das irgendwie nicht mehr.
    Deine Version gefällt mir gut.
    Das mit den Sand haben meine auch alle gemacht und dabei noch schön gekaut damit man das geknirsche auch gut hört. Relativ schnell ging das aber vorüber....
    Liebe grüße
    Maria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Maria,

      das Problem mit der letzten Größe kenn ich gut, allerdings finde ich immer, dass das Vergrößern von bestehenden Schnitten nicht schwierig ist und gerade bei so tollen Kleidungsstücken lohnt sich das auf jeden Fall!!!

      Und glücklicherweise hört das rasante Wachstum ja dann irgendwann (zumindest für einige Zeit) auf.

      Mein großer Sohn kann eigentlich alle Klamotten vom letzten Jahr noch anziehen...

      Liebste Grüße
      Julia

      Löschen