Freitag, 5. August 2016

UFO - Kiste

Wer hat sie nicht?! Diese Kiste, die in der Ecke steht, oder unter dem Tisch...vielleicht gut sichtbar, vielleicht aber auch gut versteckt, damit sie einem nicht allzu oft ins Auge sticht...die Kiste, mit den UnFertigen Objekten!


Ewig vorgenommen hatte ich mir diese Kiste des Grauens und mir immer wieder geschworen nichts neues zuzuschneiden, bis ich diese nicht endlich abgearbeitet hatte...aber ich habe es einfach nicht geschafft. Woche für Woche nähte ich andere Dinge, die sich irgendwie dazwischen mogelten und anstatt zu schrumpfen, wuchs der Berg in meiner Kiste nur noch mehr an.

^
Dabei sind es so schöne Dinge, die darin versteckt lagen und auf ihre Fertigstellung warteten. Von der Wickelauflage über den Body bis hin zu Shirts und Hosen...eigentlich war alles dabei! Genau genommen 6 Hosen, 1 Body, 8 Shirts, 1 Babyanzug, 2 Kleidchen, 2 mobile Wickeltische uuund 1 Kluntski-Utensilo...

Puh, da hat man ja schon vom Lesen genug...wie dem auch sei, nachdem ich mich gerade in einer Art Tief befinde und Neues in den Sand setze, entschied ich, dass es ungefährlicher wäre Altbewährtes und Bekanntes zu verarbeiten. Abgesehen davon, dass es ja immer schade ums Material ist, welches man bei derartigen Fehlschlägen in den Wind schießt, empfand ich es auch dem Lieblingsmann gegenüber irgendwie ungerecht...er nimmt sich die Zeit mit den beiden, im Anhänger ans Rennrad gekoppelt, stundenlang durch die Gegend zu fahren oder im Wald/ Park /Zoo umher zu spazieren und am Ende bin ich noch frustrierter als vorher.

2 klimperkleine Trägerkleidchen in Größe 68

Die UFO-Kiste erschien mir daher als dankbare Angelegenheit um gefahrenfrei nähen zu können, denn bisher hatte diese Klamotten ja keiner vermisst, da wäre ein Fehler also zu verzeihen...wider meiner Erwartungen sind aber alle Teile die ich genäht habe fehlerfrei unter der Nähmaschine hervor gekommen!

2x kurze Hose in 104 (Schnitt aus der Ottobre), 2x lange Hose in 68 nach Schnabelinas Schnitt (Hose zum Bodykleid Luisa), 2x Kurzarm-Shirt nach Schnabelinas ReBoBo in 134 und 140, schwarze kurze Hose in 104 nach Firlefanz`Löwenzahn, Shorts in 140 - Schnitt aus der Ottobre
Auch mit dem schönen mobilen Wickeltisch nach der Anleitung von YvaR. bin ich sehr zufrieden und habe lange überlegt, ob ich ihn tatsächlich verschenke, oder lieber doch selbst behalte...letztendlich hab ich ihn aber wie geplant verschenkt und der zweite ist nun für uns in Arbeit!

Pullover in 68 nach Klimperklein, Shirt in 140 nach ReBoBo, ReBoBo in 62
Ich bin sehr erleichtert, dass ich diesen Berg, den ich da vor mir hergeschoben habe endlich abgearbeitet habe und hoffe sehr, dass ich zukünftig konsequenter in punkto Zuschnitt und anschließender Verarbeitung bin. Bei manchen Sachen habe ich tatsächlich Glück gehabt, dass die Kinder noch nicht herausgewachsen sind...

2x ReBoBo als Shirt in 134 und 140
Und froh bin ich auch, dass die ganzen Shirts endlich fertig sind, da meine Mädels sich die Stoffe bereits beim Stoffmarkt ausgesucht hatten, der ja auch schon wieder 2 Monate zurückliegt. Alles konnte ich gar nicht zeigen, da einiges sofort angezogen wurde und dementsprechend aussieht.

Wie ist das bei euch? Seid ihr konsequent? Habt ihr auch diese schreckliche Kiste in der Ecke, die sich immer wieder ins Gewissen schleicht?
Und warum macht man das überhaupt...zuschneiden und dann nicht nähen...blöde Angewohnheit...

Euch ein tolles Wochenende!!!

Für alle, die in Sachsen wohnen, einen guten Start ins neue Schuljahr!

Schnitte: mobiler Wickeltisch von YvaR., ReBoBo von Schnabelina, Ebook Trägerkleid von           Klimperklein, Pullover von Klimperklein aus DEM Buch, Hose von Schnabelina, Löwenzahn von Firlefanz

Stoffe: verwendete Stoffe für den Wickeltisch vom Möbelschweden, alle anderen sind vom Holland-Stoffmarkt

Verlinkt:für Söhne und KerleFreutag, Sew-Mini, Made4Boys, Kiddikram

Kommentare:

  1. Da warst du ja echt fleißig, Hut ab! Hier gibt es natürlich auch so eine Kiste. Bei mir landen da vor allem Sachen zum Flicken (Unmengen an Leggings mit löchrigen Knien) und Sachen, die beim Nähen nicht so wollten wie ich. Manchmal kriege ich einen Rappel und dann ist die Kiste fast leer, nur um 2 Tage später schon wieder voll zu sein. *augenroll*
    Zuschneiden und dann nicht Nähen mache ich dafür eher weniger. Ich habe aber schon gemerkt, dass ich nicht zu viel auf einmal zuschneiden darf, das hemmt irgendwie.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja...Mit den Leggins und Hosen mit löchrigen Knien hab ich dieses Jahr kurzen Prozess gemacht, im wahrsten Sinne des Wortes!!! Ich dachte, wenn es kalt wird, dann passen die sowieso nicht mehr, also hab ich einfach kurze Hosen daraus genäht :-)

      Liebe Grüße!

      Löschen
  2. Ohja, meine große Bewunderung für diesen Abbau. Ich schicke Dir einfach meine Kiste, dann bin alle auf einmal los und Du hättest wieder was abzubauen ;D
    Also, die Antwort ist NEIN, ich bin da auch gar nicht konsequent. Manchmal bin ich einfach nicht so ganz überzeugt von meiner Stoff- und Schnittwahl. Oder der Bedarf ist nicht sooo dringend. Oder das Projekt erscheint mir zu langweilig... So ganz genau weiß ich es auch nicht...
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hmm...Meine kleine passt wahrscheinlich irgendwann in die Klamotten von deiner Maus und die Sachen von deinem Großen passen meinem kleinen Mann...
      Ja, ich nehme deine UFO-Kiste ;-)
      Zumindest wäre es einen Versuch wert, denn sicher ist da das ein oder andere inspirierende Projekt dabei!

      Wo mir gleich wieder "SUSA" einfällt...
      Ja, mit dem Zuschneiden ist es ebenso wie mit dem Ordnung halten, gute Vorsätze sind schwer einzuhalten.

      Liebste Grüße
      Julia

      Löschen
  3. liebe Julia wow da hast du aber Vollgas gegeben!! toll, gratuliere! in meiner Kiste, die ich leider jeden tag mal aus den Augenwinkeln sehe, liegen vor allem Sachen die geflickt werden sollten oder abgeändert, weil zu gross, zu klein, zu eng, zu weit.... ach das wär schön, wenn sich diese kisten von alleine aufräumen würden!! neue Ideen haben immer Priorität beim umsetzen, da haben ältere Geschichten fast keine chance den vortritt zu bekommen ;-) liebe grüsse katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Kathrin!!!
      Ja...Genau so ist das...Neue Idee und schwuppdiwupp was neues auf dem Tisch. Nur gaaaaaanz kurz...
      Repariert hab ich auch einiges, das ist mir auch das Unliebste. Oft bringen auch Freunde und Bekannte ihre Kleidung mit, in der Hoffnung, dass ich sie retten/ändern oder aufhübschen kann...Das sitzt mir dann besonders im Nacken!!!

      Löschen