Dienstag, 15. November 2016

Kuschelanzug vs Outdooranzug

Die Kleinsten richtig warm zu verpacken und dabei Bewegungsfreiheit zu bewahren ist gar nicht so einfach...bei den letzten beiden Anzügen habe ich ein bisschen mit Materialien experimentiert und bin ganz zufrieden...


Genäht habe ich - wie schon so oft - Klimperklein. Das ursprüngliche Schnittmuster sieht hier beim Outdooranzug an Armen und Beinen eigentlich Umschläge vor, sodass man Hände und Füße warm einpacken kann. Für Liegebabys finde ich das super, für Krabbelkinder maximal an den Händen sinnvoll.


Anstelle der Umschläge habe ich normale Bündchen angenäht, wodurch sich Arm und Bein ein bisschen verlängern, sodass der Anzug hoffentlich länger passt! Konzipiert ist der Anzug eigentlich für Fleece, lässt sich aber auch wunderbar aus anderen wetter- und wintertauglichen Stoffen nähen, da er als Outdooranzug als letzte "Zwiebelschicht" gedacht ist.


Unter dem Arm musste ich hier einen Keil einnähen, da der Anzug sonst zu eng geworden wäre. Allerdings habe ich ihn auch mit Strickfleece gefüttert. Für den Außenstoff habe ich ein 2-Lagen-Laminat verwendet...das Material ist sehr wasserabweisend und doch atmungsaktiv, allerdings auch überhaupt nicht dehnbar.



Der Anzug ist ziemlich schnell genäht und hat eine niedliche Zipfelkapuze. Ein Reißverschluss ist aber eigentlich nicht vorgesehen...im Originalschnitt wird der Anzug mit Druckknöpfen geschlossen...hier bilde ich mir aber immer ein, dass es reinzieht.


Auch dem Zwillingsbruder passt der 74er Anzug, bei ihm sitzt er aber relativ eng...daher trifft es sich sehr gut, dass das Zwillingsschwesterchen von graziler Statur ist, sodass sie dann die Kleidung tragen kann!


Für den Übergang ist der Anzug ok, doch für richtig knackig kaltes Wetter ist er zu dünn! Dafür habe ich einen Kuschalanzug aus Softshell genäht, der mit Biobaumwollplüsch gefüttert ist. Damit kann man selbst bei den derzeitigen Temperaturen nahe des Gefrierpunktes gemütlich auf dem Boden sitzen (sicher nicht allzu lange...) und Kekse knuspern.


Da der Kuschelanzug eher ein Hausanzug ist und zb für Nicki oder Sweat konzipiert wurde, habe ich anstelle der Größe 74, die er eigentlich trägt, den Anzug in 80er Länge und 86er Breite genäht. Leider ist weniger Platz als ich gehofft habe in diesem Anzug. Er sitzt perfekt, doch Platz zum reinwachsen ist nicht.


Den Softshell hatte ich im letzten Jahr für meine Tragejacke gekauft und noch ein bisschen was davon übrig. Da ich diese damals genauso gefüttert hatte weiß ich, dass der Anzug auf jeden Fall bollerwarm ist.


Die Nahtzugaben habe ich zur Seite geklappt und abgesteppt. Das sieht bei Softshell besonders edel und professionell aus, wie ich finde.


Wie unschwer zu erkennen ist, hat das Schwesterchen noch gut Luft im Kuschelanzug...das Ebook ist gewohnt ausführlich und variationsreich. Auch die Angststelle Reißverschluss kann hier ganz unproblematisch überbrückt werden!


Ich liebe Overalls und Anzüge für die Kleineren, da sie so rundum verpackt und geschützt sind. Auch Zuhause oder in der Kita erleichtert das den Alltag ungemein, wenn die Minis nur ein Kleidungsstück anziehen müssen.


Müsste ich mich entscheiden, würde ich wohl den Kuschelanzug bevorzugen, da er eine runde Kapuze hat...das gefällt mir persönlich besser. Von der Passform sind die Anzüge in gewohnter Klimperklein-Qualität und sitzen einfach super!

Mit dieser Keksschnute verabschiede ich mich und bin gespannt auf all die anderen tollen Dienstagswerke!!!

Liebste Grüße

Julia

Schnitte: Outdooranzug in Größe 74: Klimperklein - Nähen mit Jersey - Babyleicht, Ebook "Kuschelanzug" in 80/86 ebenfalls Klimperklein

Stoffe: grauer Softshell aus dem Leipziger Strickcafe, 2-Lagen-Laminat über Extremtextil, gestreifter Jersey aus dem Fundus

Verlinkt: Dienstagsdinge, HoT, Creadienstag, Sew Mini, Made4Boys, FürSöhneUndKerle

Kommentare:

  1. Guten morgen liebe Julia!

    Wow, was für tolle Anzüge! Und wie gut, dass du nicht doppelt nähen musst, sondern trotz zwillingen auftragen kannst. Der kuschelanzug geht aber nur bis 92 oder?
    Ich zeige heute auch einen outdooroverall bei dem ich ähnliche Änderungen ( Reißverschluss, Futter) vorgenommen habe.
    Liebe grüße
    Maria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Maria!!!

      Ich glaube der Kuschelanzug geht bis 104! Dann hüpf ich doch gleich mal auf deine Seite...

      Liebste Grüße
      Julia

      Löschen
    2. Oh, das ist ja gut!
      Wegen den Bündchen -Klappen Problem... Ich habe auch gegrübelt, den das wäre für die kleinen die sinnvollste Lösung. Vielleicht wenn man versteckte Bündchen näht (Schnabelina hat in einem hosenebook dazu eine Anleitung) und außen dran die Klappen. Vielleicht funktioniert es so...

      Löschen
  2. Süße Keksschnute 😊
    Richtig tolle Anzüge sind das geworden! Auch ich hab grad wieder einen in Arbeit (Draußenkind)-mal sehen, wann ich ihn dann zeigen kann...
    Den Kuschelanzug werd ich wohl auch mal testen müssen ;-)
    Liebe Grüße
    Uli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank meine Liebe!

      Den Kuschelanzug lege ich dir wärmstens an Herz! Der ist wirklich toll zu nähen, sieht schön aus und passt einfach echt gut!

      Bin gespannt auf deine Zwergenverpackung :-)
      Liebste Grüße
      Julia

      Löschen
  3. Voll süß sind sie, deine Keksschnuten und die Anzüge sind auch ganz toll!
    Ich hasse diese Zeit ja, wenn sie schon total mobil, aber in Winterklamotten noch super unbeweglich sind. Und vernünftige Handschuhe für so kleine Minihände sind auch schwer zu finden...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, danke :-)

      Ja das stimmt...Die Finkid-klamotterie finde ich immer ganz gut, doch die hat ihren Preis! Allerdings befürchte ich, dass die Handschuhe, zumindest bei meinen Kindern, nicht lange an den Händen bleiben würden!

      Liebste Grüße
      Julia

      Löschen
  4. Ach Gottchen wie knuffig! :))))

    Weißt du, ob der Outdooranzug wasserdicht ist?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das ist er...Dieses 2-Lagen-laminat ist ein richtiger Outdoorstoff!

      Mein größerer hatte bereits einen Schneeanzug daraus den er in Österreich im tiefsten Schnee und auch hier im Matschwinter an hatte...Das ging prima!
      Liebe Grüße
      Julia

      Löschen