Dienstag, 11. Oktober 2016

Nähen für Männer?!

Während Kinderkleidung so einiges verzeiht, liegt die Messlatte bezüglich meiner eigenen Kleidung schon etwas höher. Für den Mann, und damit meine ich nicht nur meinen eigenen, scheint sie jedoch in nahezu unerreichbarer Höhe...


Ich behaupte jetzt einfach mal, dass sich jede Frau über eine kleine Tasche oder einen Loop freut. Doch während wir Frauen es ja oft schätzen von vielem viel zu haben (Schuhe, Gürtel, Taschen, Sonnenbrillen, Schals...), sind Männer oft mit weitaus weniger zufrieden UND oft ist die Sinnhaftigkeit der Sache gefragt. Einfach so eine kleine Tasche in die große Tasche??? Nee...die muss dann schon eine Bestimmung haben!


Einen Pullover, eine Jogginghose, eine Mütze und ein Schlupfschal, leer ist er bisher nicht ausgegangen...doch das Wahre, was wirklich perfekt passt und gefällt, war noch nicht dabei.
Und so versuche ich mich vorerst mit kleineren, perfekten Dingen, um mich an die großen heranzutasten! Hier also eines von mittlerweile 3 Tabaktäschchen, die allesamt ihre Besitzer sehr zufrieden machen. Das perfekte Mitbringsel, Geburtstagsgeschenk, oder eben einfach mal so...


Papers, Feuerzeug und Tabakbeutel können sicher verstaut werden. Die Filter befinden sich im Reißverschlussfach. Die Tasche ist aufgeklappt ungefähr so groß wie ein A5 Blatt, dürfte also geschlossen Portemonnaiegröße haben und gut in die hintere Hosentasche passen.


Für die Außenseite habe ich Snap-Pap verwendet...ein wirklich wunderliches, großartiges Material. Es sieht wunderschön aus, lässt sich auch relativ unkompliziert verarbeiten und gibt dem Tabakbeutel einen edlen Touch.


Der graue Innenstoff war ein graues Kleid, das keiner mehr haben wollte. Die Lasche mit dem Knopf war eine Gürtelschlaufe und ist eher ein Gag, erfüllt aber keinen Zweck...
Nachdem mein größtes Kind die kleine Tasche gesehen hatte, war es ganz begeistert und hat solch eine Tasche als Portemonnaie bestellt. Leicht abgewandelt könnte ich mir das auch gut vorstellen!


Das Schnittmuster ist ein Freebook und die Anleitung dazu schön erklärt uns gut bebildert, also auch ein tolles Anfängerprojekt! Nun hoffe ich, das dies eine kleine Anregung sein kann, um auch die Männer zu benähen!

Euch eine schöne Woche!

Liebste Grüße

Julia

Schnitt: von Kreativ oder primitiv

Stoff: Snap Pap von Snaply, altes Kleid, Gummiband und RV aus dem Fundus

verlinkt: HoTCreadienstagDienstagsdinge, Nähfrosch

Kommentare:

  1. Ja, Männer benähen ist gar nicht so einfach! Bisher konnte ich auch keinen überzeugen, eine Tabaktasche zu brauchen (zu dick in der Hosentasche - als würd ich nicht auch noch eine Umhängetasche dazunähen :D). Bei Frauen kamen die bisher aber sehr gut an und werden auch immer wieder geordert :)
    Ich find deine SnapPap-Version super schick, das werd ich auch mal versuchen. Rein optisch auf jeden Fall männertauglich!
    Liebe Grüße,
    Ronja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank Ronja!
      Das ist ja schade...Ich hab die erste einfach verschenkt und nun wollen sie alle eine haben XD
      Vielleicht muss man die lieben Leute manchmal zu ihrem Glück zwingen...

      Liebe Grüße
      Julia

      Löschen
  2. Ich gebe dir vollkommen Recht, ich horte auch gerne von Schönem. Ist eine gute Anregung, bin allerdings froh wir sind Nichtraucher. Aber als Geschenk gute Idee. Deine ist gelungen.
    Lieben Gruß,
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hmmm...Da geb ich dir gerne recht!!! Nichtraucher ist allemal besser...
      Aber wenn er schon rauchen muss, dann doch wenigstens mit Stil ;-)
      Und ja, man kann wahrscheinlich unendlich weiter aufzählen... Stoff...Papier... Zeitschriften... Postkarten...Bänder...

      Liebe Grüße

      Löschen
  3. Wie kam die Tasche beim Beschenkten denn an?
    Sie sieht gut, robust und praktisch aus. Dürfte also ein echter Treffer gewesen sein.
    Gruß Frau Käferin

    AntwortenLöschen