Freitag, 30. Dezember 2016

Beinkleider...

Meine Kinder bekommen mittlerweile so ziemlich alles von mir genäht. Hierbei experimentiere ich sehr gerne...verändere Schnitte, probiere neue aus.
Doch noch lieber arbeite ich mit bewährten, alltagstauglichen Schnitten und wandle sie ab.


Dienstag, 27. Dezember 2016

Weiße Weihnachten.

Kann sich jemand erinnern, der nicht im Gebirge wohnt, wann es zuletzt wirklich weiße Weihnachten gegeben hat?! Ich kann es nicht...
Und nun sind meine Kinder mit dicken warmen und kuscheligen Anzügen ausgestattet und nichts passiert...



Dienstag, 20. Dezember 2016

Muss es immer neu sein?

Sicher trägt die vorweihnachtliche Stimmung nicht unwesentlich dazu bei mich auf das, was ich habe und was in diesem Jahr gewesen ist, zu besinnen...


Mittwoch, 14. Dezember 2016

(K)ein Pullover

Manchmal, da näht man und trotz vorheriger Planung und sauberem Arbeiten will nichts wirklich gelingen...und manchmal, da läuft einfach alles glatt!

Dienstag, 13. Dezember 2016

Grün, ja grün...

Die interessantesten Gespräche hat man oft dann, wenn man überhaupt nicht damit rechnet...einiges, was in meinem Leben von großer Bedeutung ist, kam eher zufällig und ungeplant herbei. Oft hat es auch eine Weile gedauert, bis ich realisiert habe, dass es jetzt da ist und dazu gehört.
Doch diese "ungebetenen" Gäste sind es doch oft die, die Party zu etwas ganz Besonderem machen!!!


Dienstag, 29. November 2016

Nächste Größe bitte!

Der Sohnemann ist gewachsen. Und eigentlich muss nun alles einmal neu genäht...leider neige ich dazu, die Klamotten eher etwas zu klein bzw passgenau zu nähen, doch hier habe ich ganz bewusst eine Nummer größer genommen!




Donnerstag, 24. November 2016

Mein Weihnachtsdorf

Das ganze letzte Jahr über habe ich leere Schokoladencremegläser gesammelt, um im Dezember genügend Behälter für die zwei Weihnachtskalender meiner Großen haben.
Der Designnähaufruf von Lotte & Ludwig für das Weihnachtsdorf kam mir daher sehr gelegen...für einen Kalender nur für mich :-)


Dienstag, 22. November 2016

Zeitmanagement

Schon immer habe ich die Kinder bewundert, die Freitag Nachmittag ihre Hausaufgaben erledigt haben und somit das Wochenende über einen freien Kopf...Leute, die regelmäßig und nicht erst kurz vor der Prüfung gelernt haben...Mütter, die bereits im September Weihnachtsgrußkarten fertig und alle Geschenke beisammen hatten...


Mittwoch, 16. November 2016

Mein Neuer...

Ich hasse einkaufen. Es ist voll. Es ist warm. Meist gibt es nicht die Größe, die ich brauche oder die Farbe, die mir gefällt...und so freue ich mich immer wieder über Stoff und Nähmaschine um dem Klamottengeschäftewahnsinn aus dem Weg zu gehen...

Dienstag, 15. November 2016

Kuschelanzug vs Outdooranzug

Die Kleinsten richtig warm zu verpacken und dabei Bewegungsfreiheit zu bewahren ist gar nicht so einfach...bei den letzten beiden Anzügen habe ich ein bisschen mit Materialien experimentiert und bin ganz zufrieden...


Freitag, 11. November 2016

Ablagemöglichkeiten

Viele Menschen haben meine Nähfertigkeiten bereits in Anspruch genommen. Darunter waren die unterschiedlichsten Dinge zu finden...
Viele Reparaturarbeiten, die ich nicht so gerne mache, einige Upcycling-Projekte und hin und wieder ein paar sehr spezielle Wünsche...und die liebe ich sehr!


Donnerstag, 13. Oktober 2016

Selfmade - Kameratasche

Nachdem ich mich nun über Wochen, vielleicht sogar Monate, mit dem Thema Kamera auseinandergesetzt habe, war es am Montag soweit...ein weiteres Schmuckstück durfte bei uns einziehen!


Dienstag, 11. Oktober 2016

Nähen für Männer?!

Während Kinderkleidung so einiges verzeiht, liegt die Messlatte bezüglich meiner eigenen Kleidung schon etwas höher. Für den Mann, und damit meine ich nicht nur meinen eigenen, scheint sie jedoch in nahezu unerreichbarer Höhe...


Mittwoch, 5. Oktober 2016

Ich bin eine Tragemama..

Bereits meine Große habe ich im Tragetuch getragen. Mein großer Sohn hat nie einen Kinderwagen von innen gesehen. Auch bei den Zwillingen war klar: die werden getragen!!!

Freitag, 30. September 2016

Zwillinglook

Oft sehe ich Zwillinge, die haargenau gleich angezogen sind. Als Babys, als Kleinkinder, auch im Teeniealter...in dem Stadtviertel, in dem wir leben, gibt es auch ein Zwillingspärchen im Rentenalter, die auch immer gleich angezogen sind...zumindest erübrigt sich so (vermutlich) die Frage, ob es sich bei den Kindern um Zwillinge handelt!


Mittwoch, 28. September 2016

Basic.

Ganz einfach. Ganz schlicht. Ganz schnell. Mein Schnitt, bequem, leger und doch ein bisschen chic!


Dienstag, 27. September 2016

Geschafft!

Zwei unglaublich arbeitsreiche Wochen liegen hinter mir. Ich habe viel gelernt, viel genäht, viel aufgetrennt und bin über mindestens 23 meiner Schatten gesprungen!


Mittwoch, 14. September 2016

Eine Frage des Stils...

Wer einen hat, kann sich glücklich schätzen...wer keinen hat, braucht ihn vielleicht nicht...oder hat ihn, wie ich, eben einfach noch nicht gefunden: den eigenen Stil!


Dienstag, 6. September 2016

Warmer Bauch!

Morgens beim Aufstehen ist es noch dunkel...auf dem Weg zur Schule braucht das Kind eine Jacke...die Welt wird langsam stiller und kühler...der Abend auf dem Balkon oder im Garten ist ohne Pulli bereits undenkbar...


Dienstag, 30. August 2016

Von Tugenden und Pöbelei

Ich treffe sie jeden Tag...die schlecht gelaunten, miesepetrigen, unfreundlichen Gestalten, die mich gleichsam wütend, traurig, teilweise entsetzt, ganz sicher aber mit dem Gefühl niemals so werden zu wollen und auch dem garstigsten Troll weiterhin mit einem Lächeln zu begegnen, zurück lassen!



Dienstag, 23. August 2016

Kuschelzeit!

Mein großes Kind fragte mich unlängst welche Jahreszeit meine liebste wäre...spontan konnte ich mich nicht entscheiden, daher ging ich von Frühling bis Winter alles mit ihr durch und versuchte die jeweiligen Vorzüge einer jeden Jahreszeit aufzuzählen!
Nachdem ich nun ein bisschen darüber nachgedacht habe, entscheide ich mich für den Winter, als meine offizielle Lieblingsjahreszeit!


Freitag, 19. August 2016

Suchtpotential

Einmal angefangen gibt es so manche Dinge mit denen ich nur schwer bis gar nicht wieder aufhören kann...dazu gehören Saft Gummibärchen, eine bestimmte Schokolade in lila Verpackung, die Wohnung umräumen (sehr zum Grauen meines Mannes), Dinge an die Wand nageln, schön warm duschen und neuerdings Trägerkleidchen nähen!


Mittwoch, 17. August 2016

Immer wieder Klimperklein...

Nach mittlerweile gut 5 Jahren Näherfahrung, unzähligen Stoffen und Schnitten die ich ausprobiert und vernäht habe, würde ich mich selbst durchaus als Fortgeschritten bezeichnen...
Vom Schneeanzug über Jeans, Jacken, Mützen und Taschen bis hin zu mobilen Wickeltischen und Puschen habe ich so ziemlich alles ausprobiert.


Freitag, 5. August 2016

UFO - Kiste

Wer hat sie nicht?! Diese Kiste, die in der Ecke steht, oder unter dem Tisch...vielleicht gut sichtbar, vielleicht aber auch gut versteckt, damit sie einem nicht allzu oft ins Auge sticht...die Kiste, mit den UnFertigen Objekten!


Dienstag, 26. Juli 2016

(Sommer) kleid

Es geht los! Kleidung wird immer wichtiger...das große Lieblingskind zieht nicht mehr einfach nur irgendetwas an...die Zeiten von grünen Leggins, blau-rot gestreiftem Rock und grün-gelb kariertem Shirt (das alles übereinander und zusammen getragen...versteht sich von selbst) sind vorbei.

Mittwoch, 13. Juli 2016

Back to the roots

Der letzte Monat hat viel von uns abverlangt...Ich habe viel nachgedacht, war traurig und wütend, auch enttäuscht und ziemlich entmutigt.
Die Frage, nach dem Sinn des Bloggens, war eine von vielen, die mich sehr beschäftigt hat!



Freitag, 8. Juli 2016

Jetzt wird`s gefährlich!

Während sich das kleine Zwillingsmädchen genügsam auf dem Bauch im Kreise dreht, hangelt sich der Bruder in erstaunlicher Geschwindigkeit über den Boden!


Freitag, 1. Juli 2016

Probenäherei und Freutag

Neue Schnitte sprießen aus dem WorldWideWeb wie Pilze aus dem Boden...doch was braucht man? Was taugt? Was gefällt? Und irgendwie scheint es ja auch alles schon zu geben...oder doch nicht?



Mittwoch, 29. Juni 2016

Sommerhosenliebe

Die letzten Wochen habe ich mich mehr oder minder aktiv an zwei Probenähereien beteiligt...leider ließen die letzten Wochen kaum Produktivität zu, sodass ich nur einen kleinen Beitrag leisten konnte (was mich auch ein bisschen traurig macht).

Montag, 27. Juni 2016

Nicht nähen...

Nicht nähen macht nicht glücklich.
Eine gefühlte Ewigkeit ist er her, mein letzter Post und ein klein wenig blutet mir das Herz, wenn meine Postfrequenz so weit herabsinkt...doch etwas anderes ließ unsere familiäre Situation in den letzten zwei Wochen gar nicht zu.

Mittwoch, 15. Juni 2016

Klein aber fein...

Wenn ich mich durch den MeMadeMittwoch der letzten Wochen und Monate blättere, dann überlege ich manchmal, ob ich mein Werk tatsächlich zeigen soll...so großartige und komplizierte Kleidungsstücke welche es zu bestaunen gibt, da kann ich mit Röcklein und T-Shirt kaum mithalten.
Doch letztendlich bin ich, und ist auch mein Kleidungsstil, eher unkompliziert, einfach schlicht und praktisch, daher zeige ich meine "kleinen" Werke auch gerne...

Dienstag, 14. Juni 2016

Dresscode erwünscht!

Das Tochterkind nahm am Wochenende an einer Aufführung Teil. Das Abschlusskonzert ihres Schulprojektes "Singt euch ein"...nachdem ich die letzten Monate Freunde und Verwandte für derartige Aktivitäten eingespannt hatte (mit den Zwillingen termingerecht irgendwo zu erscheinen ist nach wie vor eine sportliche Angelegenheit), wollte ich nun endlich selbst wieder dabei sein.
Mit der üblichen Jogginghose mochte ich meinen Sohn nicht in die Reihen setzen, etwas richtig Schmuckes gab der Kleiderschrank allerdings nicht her...aus diesem Grunde brauchten wir dringend eine schicke Hose!

Freitag, 10. Juni 2016

Ja wann denn...

Die Sache mit den Blogs hat sich extrem "verprofessionalisiert", wie ich finde. Abgesehen von den perfekten Nähstücken, gibt es auch perfekte Fotos mit perfektem Licht und perfektem Hintergrund und perfekt in Szene gesetzten Kleidungsstücken...


Sonntag, 5. Juni 2016

Der einfachste Hosenbund der Welt

Oft, wenn ich mit den Zwillingen unterwegs bin, sprechen mich Leute an. Neben den typischen Fragen: "Sind das Zwillinge?" (Nein, das sind nur zwei Babys, die zufällig gleich groß sind..) und "Da kann man aber keine normale Geburt haben oder?" (Das geht sie gar nix an!) werden oft auch Feststellung über mein derzeitiges Befinden getroffen...die Klassiker: "Da haben sie aber viel Arbeit!", "Oh, na das ist aber anstrengend!" oder auch "Da kommen Sie sicher zu nichts mehr!", oft auch "Meine Mutter hatte auch Zwillinge, das war schlimm!"

Freitag, 27. Mai 2016

Für Obenrum...

Figurmäßig ist Frau (vielleicht auch Mann?!) bekanntlich nie zufrieden...viele Möglichkeiten neben Sport, gesunder Ernährung oder vorteilhafter Kleidung bieten sich, um der Pseudo- oder vielleicht auch einer begründeten Unzufriedenheit entgegen zu steuern. In meinem Fall ist das...Schokolade essen...für Sport fehlt mir eindeutig die Energie...für gesunde Ernährung auch...ja und die vorteilhafte Kleidung ist ebenso ein Problem...


Donnerstag, 26. Mai 2016

Rockkleidshirt

Nachdem mein letzter Versuch ein eigenes T-Shirt zu kreieren noch nicht ganz zufriedenstellend war und ich mich dann eher frustriert einem Ottobre-Schnitt zugewandt habe, der aber auch keine 100% ige Zufriedenheit hinterließ, setzte ich mich ein erneutes Mal an mein Shirt...


Dienstag, 24. Mai 2016

Summertime!

Die letzten Tage ließen einen Hauch von Sommer erahnen, sodass ich mich endlich dazu durchgerungen habe mir den wunderschönen Kleiderschnitt "Trägerkleid" von klimperklein zuzulegen!
Was das immer soll, wochenlang, ach was, monatelang schleiche ich um die Schnittmuster herum...brauch ich...brauch ich nicht...brauch ich...brauch ich nicht...bis ich sie mir letztendlich eigentlich immer kaufe! Wozu also immer diese Zaghaftigkeit, könnten doch schon mindestens 10 Kleider genäht sein?!

Mittwoch, 11. Mai 2016

Das perfekte Shirt...

Seit einer Weile bastele ich ja an einem Schnittmuster für ein T-Shirt für mich. Da ich prinzipiell aber gar keine Ahnung davon habe, was ich da eigentlich mache, habe ich mal eine Bastelpause eingelegt...ich habe mir meine Ottobre Woman genommen und darin geblättert und mir gedacht, warum soll ich mich so anstrengen und aufregen und ärgern, wenn ich es auch ganz einfach haben kann?!

Also habe ich mir den Schnitt des Kleides abgemalt und weil ich das Kleid als Shirt bei Bernadette von kluntjebunt so schön fand, habe ich das ebenso genäht! Sie hat auch ein tolles Tutorial über das Nähen des Belegs erstellt...


Dienstag, 10. Mai 2016

Sommergarderobe

Während ich für die großen Mädchen schon fleißig an der Sommergarderobe werkele und für den kleinen Mann am überlegen bin, was sich am Besten macht, für einen oft hinfallenden, sich täglich mehrmals bekleckernden, überall rumkletternden und alles erforschenden Wirbelwind, so bin ich mir bei den Minis noch recht unschlüssig.

Ich selbst habe sehr helle und auch empfindliche Haut, Sonne ist also nix für mich. Das Tochterkind wird schnell knackig braun und auch der kleine Mann kann brutzeln...nur wie kleidet man denn die Minis?

Direkte Sonne auf zarter Pfirsichbabyhaut geht gar nicht, soviel ist klar. Doch langärmelig und langbeinig bei 35 Grad?! Na ich weiß nicht...für Ideen bin ich sehr dankbar! Derzeit, nun ist es ja auch noch nicht soo warm, trägt man hier einen Anton und sonst nix...oder einen Body und ne Leggins. Nackige Füße sind hierbei ganz wichtig!!!
Das sieht dann zb so aus...die winzigen Füßchen sind aber auch hübsch <3


Donnerstag, 28. April 2016

Mein Rock! Dein Rock?

Gestern wollte ich der lieben Melli nur mal kurz "Hallo" sagen...und wie das immer so ist, hab ich dann plötzlich den ein oder anderen Stoff in meiner Tasche weiß auch nicht, wie das immer passieren kann.
Oft denke ich ...ach schade, das ist ja Baumwolle...und lasse den schönen Stoff liegen, weil ich mich immer nicht so recht an Baumwolle rantraue. Aber dieses mal hab ich ihn mitgenommen!
Der wunderschöne Baumwollstoff hat es mir sofort angetan...die Farbe erinnert an verwaschene Jeans und die Blumen lassen sich nur erahnen. Ein Frühlingsrock muss her, dachte ich, hatte aber kein passendes Schnittmuster...
Im Netz habe ich auch nicht so das Richtige gefunden, also habe ich ein bisschen gebastelt. Und weil das gar nicht so schwer war und die oder andere von euch vielleicht auch einen Frühlingsrock nach eigenem Maß haben möchte hab ich einfach mal mitgeknipst. Wer mag, der bastelt einfach mit ;-)



Montag, 25. April 2016

Langbeinige-Lieblings-Leggins

Ich finde ja, im Schlafanzug lebt es sich am Besten. Bequem, luftig und leger...nix drückt, nix engt ein. Ein Kleidungsstück, welches das Leben ein kleines bisschen angenehmer macht. Leider ist der Schlafanzug weitestgehend alltagsuntauglich schade eigentlich.
Ein weiteres sehr bequemes, wandelbares und noch dazu im Alltag tragbares Kleidungsstück ist die Leggins. Ob zum Shirt, unter Kleid/ Rock/ Shorts oder zum wärmen unter die Hose...Leggins erleben schon seit längerer Zeit ein regelrechtes Hoch in der Modewelt (derzeit eigentlich hauptsächlich in schwarz) und vermutlich findet man sie in wohl jedem weiblichen Kleiderschrank.
Aus nähtechnischer Sicht sei noch erwähnt, dass eine Leggins, sofern man schon die ein oder andere genäht hat, ein sehr flottes und dankbares Werk ist und sich wunderbar dafür eignet das Gemüt zu erhellen, da man schnell und unkompliziert ein tolles Ergebnis in den Händen hält!

Auch meine Mädels hatten sich von ihrer Stoffmarktausbeute mehrere Leggins gewünscht, sodass ich mich freuen und schon mal die Produktion starten konnte.


Donnerstag, 21. April 2016

Ausbaufähige Lieblingshose...

Der kleine Mann trägt eigentlich schon lange (fast) nur selbstgenähte Kleidung. Oft sucht er sich auch allein zusammen, was er gerne tragen möchte und hat auch schon das ein oder andere Lieblingsshirt. Dinos stehen hoch im Kurs, Winkinger sind sehr beliebt und vor ein paar Tagen bekundete er sein Interesse an Bella und dem Seebär.
Ganz besonders gern hat er auch seine Kuschelhosen. Bequem, schnell und einfach anzuziehen und ebenso schnell und einfach genäht. An Varianten gab es bis dato schon viele, etwa die Frida vom Milchmonster (die ersten drei Größen sind sogar als Freebook erhältlich), die Leggins von Schnabelina und diverse Modelle aus der Ottobre. So auch das derzeitige Lieblingsmodell "Three pieces" Ottobre 4/15...


Mittwoch, 20. April 2016

Ganz klein...

An manchen Tagen bin ich voller Elan. Ich habe Lust zu nähen, die Ideen sprudeln gerade zu aus meinem Kopf und ich habe das Gefühl, mit meiner Nähmaschine ist fast alles möglich. Und dann nähe ich und nähe und es geht irgendwas schief. Trotz genauer Berechnungen...trotz sauberem und gefühlvollem Arbeiten...am Ende ist der Saum leicht wellig, der Ausschnitt wirft komische Falten...irgendwo ist was umgeklappt....und dann denk ich immer: ach lass es doch einfach!!! Und dann fühl ich mich immer ganz klein, weil das nicht so klappt, wie ich das möchte...

Bei meinen letzten Besuchen in Bekleidungsgeschäften habe ich nichts mehr gekauft (außer Schuhe), sondern mir die Nähte und Verarbeitung der Kaufsachen genau angeschaut. An den meisten Sachen finden sich Fehler wie schiefe Nähte, Fehlstiche ect.
Oft sind mir Nähte nach dem ersten Waschen kaputt gegangen oder die Klamotten waren snach der Zeit total verdreht, da sie nicht genau im Fadenlauf zugeschnitten wurden. Bei einem Shirt, dass ich mir für viel Geld im Bioladen als Stillshirt zugelegt habe, konnte man quasi zuschauen, wie es von mal zu mal größer wurde, sodass ich es am Ende in die Altkleidersammlung gegeben habe. Schon verrückt, was da manchmal los ist...auch Pullover meines Mannes, die plötzlich auf Puppengröße geschrumpft waren, kamen schon aus meiner Waschmaschine :-D

Doch wie ist das nun, mit dem Selbermachen, wenn man, obwohl man eigentlich immer besser wird, immer unzufriedener ist...
Auch YvaR. scheint dieser steigender Unzufriedenheit trotz besserer Verarbeitung zum Opfer gefallen zu sein...glücklicherweise hat sie eine dankbare Schwester, die ihr die "mangelhaften" Werke gerne abnimmt...ich brauche auch eine Schwester.


Donnerstag, 14. April 2016

(M) Eine Idee

Seit längerer Zeit trage ich mich mit dem Gedanken ein Free-Book zu erstellen. Zu Beginn hatte ich noch nicht einmal eine konkrete Idee, nur den Wunsch, auch mal so etwas zu erschaffen.
Nach der Geburt der Minis und der Feststellung, dass sich auf dem Stillmodenmarkt nicht viel getan hat, war relativ schnell klar: stilltauglich soll es sein.
Also habe ich meinen Kleiderschrank durchforstet und geschaut, was ich denn eigentlich immer so trage.
Irgendwie sportlich, lässig, aber nicht sackig, ein bisschen körperbetont, aber doch nicht zuviel und eigentlich ziemlich basic. Das ist der Grundtenor meiner Garderobe.
Orientiert habe ich mich an meinen Lieblings-Shirts und alles das vereint, was mir jeweils am besten gefallen hat. Hier waren es die Ärmel, da die Taillenweite und dort der Ausschnitt. Zu guter Letzt habe ich noch den abfallenden Bund zugefügt, den ich derzeit sehr gerne mag.

Die Idee ist also ein Shirt, das in der verlängerten Variante auch als Kleid genäht werden kann. Entweder zum Stillen geeignet, dann hätte man 3 Schnittteile, oder normal, dann wären es nur 2 stimmt ja gar nicht, ich habe die Bündchen nicht mitgerecht.


Dienstag, 12. April 2016

Schon wieder...

Wie ich bereits schon mehrfach kundgetan habe, gehört Pauline alias klimperklein zu meinen Favoriten in der Nähwelt. Die Schnitte sind schlicht, klar und praktisch. Mein "großer" Sohn (3) kann sich dadurch gut selbst anziehen, was den Zwillingsalltag ungemein erleichtert...hinten und vorne müssen wir noch ein bisschen üben ;-)

Auf jeden Fall hat man , durch eben diese Schlichtheit viel Raum für eigene Kreativität. Veränderungen am Schnitt, Applikationen, Taschen...das "leere" Kleidungsstück drängt sich geradeso zum Verändern auf (Pauline zeigt in ihren Ebooks auch etliche Möglichkeiten um die Klamotten zu pimpen).

Den Jerseyrock aus dem Buch hatte ich bereits hier schonmal gezeigt, und wenngleich ich meine schöne Tochter in Röcken und Kleidern noch schöner finde, missfällt mir, dass der Rock eben doch macht was er will. Hochrutschen, hochfliegen, festklemmen, wegklappen...
Sich permanent in Position zu halten, damit keiner unter den Rock guckt, ist für Kinder nix...deswegen finde ich Röcke auch weitestgehend alltagsuntauglich. Diesem Gedanken geschuldet hat sich vielleicht auch Bernandette von kluntjebunt hingesetzt und dieses tolle Tutorial erstellt!!!


Donnerstag, 7. April 2016

Riesenschlafanzug und Polenstoff

Mein großes Kind wünschte sich schon sehr lange einen Kuschelanzug. Im Grunde eine Art Riesenbody...bisher hatte ich noch nichts gesehen was mich überzeugt hat, doch als ich den Romper von mamasliebchen gesehen habe dachte ich: der wird es!
Verschiedene Designbeispiele zb. von der Räuberliese und meiner Freundin Yvi (leider bloglos) weckten meinen ich-habe-ein-neues-Schnittmuster-und-muss-es-sofort-ausprobieren-Wahn und so schritt ich zur Tat...

Und habe eine gefühlte Ewigkeit, gefühlte 100 Blätter zusammengeklebt und dann wieder auseinander geschnitten. Größe 140 braucht eben einiges mehr an Papier/ Stoff/ Zeit als eine winzigliche 62.
Das Ebook bietet sehr viele Variationen an...Romper als Anzug mit oder ohne Kapuze, als Hose, als Shirt, als Pulli, als Latzhose etc. Bei uns ist es ein ganzer Anzug mit Kaputze geworden, im Schritt ist eine Knopfleiste...
Bemängelt wurde bereits, dass das Teil so "nackig" aussieht, da uni Sweat und nichts fürs Auge auf der großen Fläche. Hier werden wir noch eine Bauchtasche oder/ und ein Bild nachträglich anbringen.

Donnerstag, 31. März 2016

First steps...

Soll ich? Oder lieber nicht? Brauch ich das denn? Na eigentlich nicht...aber es wäre schon toll...

Seit einigen Monaten kreisten meine Gedanken um eine Covermaschine. "Ja was kann die denn?" wurde ich immer mal gefragt und versuchte Nichtnähern die Beschaffenheit der Coverlocknaht zu erklären, was meist eher fragende Blicke zur Folge hatte. Vor allem im Zusammenhang mit dem Preis eines solchen Gerätes...ja und dann dachte ich...meine Overlock kann doch aber auch nur eine Naht...wieso also nicht.

Das wachsame Auge hat sie hier schon entdeckt...die Covernaht. Treibende Kraft dieser Aktion war mein Mann (vielen Dank an dieser Stelle <3 ), da er meiner lauten Überlegungen wohl müde war und sicher auch, weil die Maschine der Schlüssel zum Nähen von Radshirts ist,. und "bevor du nun noch ein halbes Jahr überlegst und wir sie dann kaufen..."! Vor 2 Wochen ist sie dann bei uns eingezogen, meine Bernina L220 (gekauft in Nähpark) und ich hab mich eigentlich sofort drangesetzt!

Sonntag, 20. März 2016

Nebenbei und mittendrin!

Nicht alles was ich nähe zeige ich auch hier...einiges wird mir sofort aus der Hand genommen und angezogen, bei anderen Dingen waren die Fotos schlecht und es hat sich nicht noch einmal ergeben und oft, wenn ich kurz vor knapp noch ein Geschenk nähe, ist gar keine eit mehr zum Ablichten...
Doch bei den letzten beiden Geschenken habe ich daran gedacht, vor allem, weil ich mir echt Mühe gegeben habe und die Ergebnisse einfach toll geworden sind!


Mittwoch, 16. März 2016

Outfit des Tages

In der Bloggerwelt, zumindest in der Näh-Bloggerwelt, gibt es ja so einige Linkpartys...Sew Mini, Made4Boys, Meitlisache, Creadienstag, RUMS, Freutag, kostenlose Schnittmuster-Linkparty um nur einige zu nennen...
Jede davon hat ihr eigenes Thema, ihre eigenen Regeln und es ist schön. so viele tolle Werke auf einmal bestaunen zu können. Interessant finde ich auch, was mich dazu bringt auf eine Seite zu schauen...welche Art von Foto mich quasi anlockt ;-)

Beim MeMadeMittwoch sollen Nähende ermutigt werden ihre selbstgemachten Kleidungsstücke im Alltag zu tragen und somit ein gesamtes Outfit zu zeigen...durch das Genähte sollen andere zum Nachmachen animiert werden, sodass man möglichst genau Auskunft über Stoff, Verarbeitung und Schnittmuster geben soll!
Bei meinen Kindern freue ich mich immer sehr, wenn wir unterwegs sind und ich feststelle, dass alle MEINE Sachen tragen. Das macht mich immer ganz stolz!

Wie dem auch sei...mein Gesamtoutfit wurde leider mit einem großen Schwapp Babyinhalt übergossen, weswegen ich umdisponieren musste...fototechnisch natürlich keine Meisterleistung, doch wer weiß, was nächste Woche dazwischen kommt!?

 Was ist hier also heute los??? Manchmal, da nähe ich auch etwas für mich...selten, viel zu selten. Aber immerhin. Nachdem ich bei YvaR. die tollen Raglanpullis gesehen hatte dachte ich, dass das ja vielleicht auch was für mich wäre...also blätterte ich durch die einzige Ottobre Woman die ich besitze und stellte erst einige Wochen später fest, dass ich genau die Ausgabe mit DEM Schnitt auch habe.


Montag, 14. März 2016

Olle Kamellen...

Ich glaube wir alle haben sie im Schrank...diese alten Klamotten, die man eigentlich nicht mehr anziehen kann, weil man entweder zu groß, zu dick oder zu alt dafür ist. Vielleicht aber auch, weil das Kleidungsstück einfach nicht mehr tragbar ist, weil zum Beispiel die Ärmel ausgeleiert sind...die Farbe verwaschen ist...irgendwo ein großes Loch oder ein Fleck ist. Aber aus irgendeinem Grund kann man sich nicht trennen.

Ich habe einige dieser Kleidungsstücke im Schrank, die auf eine neue Bestimmung warten. Von den Kindersachen, die definitiv noch nichtmal mehr als "Räubersachen" herhalten können, habe ich auch einen Stapel. Da die liebe Melonie in ihrem Lädchen immer einen prall gefüllten Restekorb hat, an dem ich nicht vorbei gehen kann ohne zwei, drei oder auch fünf dieser zauberhaften Röllchen einzustecken, war mein Stoffregal wieder etwas gefüllter, sodass ich mich der Resteverwertung widmen konnte.

Das Monster gehörte ursprünglich zum Lieblingsschlafanzug, der aber so viele Löcher hatte, dass es ein Wunder war, dass er nicht vom Körper fiel... Grün und braun, immer eine tolle Kombi, also ran an den Klimperklein Pullover aus DEM Buch ;-)