Freitag, 6. Januar 2017

Herzlich Willlkommen!

Ein vor allem gesundes neues Jahr möchte ich euch allen wünschen, denn Gesundheit ist wohl unser höchstes Gut, auf dem so vieles aufbaut! Herzlich Willkommen im neuen Jahr voller neuer Abenteuer, Aufgaben und Herausforderungen...und herzlich Willkommen im Leben!


Gleich vier meiner Freundinnen haben in den letzten Wochen ihre wundervollen Babys zur Welt gebracht und noch so einige sind unterwegs...was liegt da anderes nahe als ein kleines Willkommens-Set zu nähen, um Mama, Papa und Baby eine kleine Freude zu machen.
Bei Schnabelina habe ich die Sets immer bestaunt, da die Teile untereinander alle gut zusammen gepasst haben. Kein Geheimnis ist es allerdings, dass ich es eher unbunt und unaufgeregter mag...eine meiner Lieblingsfarben ist zB. grau.


Umso mehr hat es mich überrascht, wie unglaublich schwer es mir gefallen ist, mich für überhaupt etwas zu entscheiden...weder Farbe noch Kleidungsstück sind mir wirklich leicht gefallen und es hat eine halbe Ewigkeit gedauert, bis das Set komplett war!
Genäht habe ich in Größe 68 (die passt meiner 14 Monate alten Tochter noch immer), damit man die Kleidung ein bisschen länger tragen kann, den aus Größe 50 und 56 sind sie ja doch schnell heraus gewachsen!


Entschieden habe ich mich schlussendlich für die Wendebindemütze und den Babyanzug von Klimperklein, beide Schnitte findet ihr im 1. Buch.
Der graue kuschelige Nicki ist eine alte, ausrangierte Hose, die mir eine liebe Freundin einst vorbei gebracht hatte. Ich bin immer wieder begeistert, was man aus den abgelegten Klamotten noch zaubern kann und freue mich sehr, dass ich dem Thema Nachhaltigkeit so gerecht werden kann!


Für obendrüber gab es noch eine Wendezipfeljacke, ebenfalls aus Paulines erstem Buch...der Schnitt ist schlicht und schön und vor allem: schnell genäht! Den gelben Viskosejersey habe ich vor Jahren bei einer meiner allerersten Bestellungen bei Stoffe.de geordert und bin froh, dass der Rest nun endlich seine Bestimmung gefunden hat. Zum Teil habe ich aber auch hier eine agbelegte Leggins meiner Tochter, die ich damals aus diesem Stoff genäht habe, weiterverarbeitet.


Vorsätze für dieses Jahr habe ich so einige gefasst, sowohl auf privater, als auch auf nähtechnischer Ebene...hier habe ich mir vorgenommen die Dinge, die ich immer gekonnt umschiffe, weil ich mich nicht rantraue, endlich anzugehen. Das betrifft zB. das Einfassen und das betrifft Projekte, die hier schon seit Monaten unfertig in den Ecken hocken.
Allem zugrunde liegt allerdings eine gute Planung. Genaue Termine für dies und das...eben auch zum Einfassen...

Ein weiterer Punkt auf der Liste ist das Stoffregal, welches dringend ein Up-Date benötigt...doch erst muss Platz geschaffen werden! Im Wahn habe ich schon so einige Stoffe bestellt oder mitgenommen und da liegen sie nun...seit Monaten oder gar Jahren. Auch damit ist Schluss...keine Neubestellungen mehr...jetzt wird abgearbeitet und leer gemacht! Um meine nähtechnischen Vorhaben alle im Blick zu haben und nichts zu vergessen oder mich wieder drum herum zu drücken habe ich mir den Nähplaner von Fredi von Seemannsgarn - handmade runtergeladen und ausgedruckt! Ein tolles Teil, dass bereits im Einsatz ist!


Und wie ist das bei euch? Habt ihr Pläne? Ziele? Und ein übervolles Stoffregal?

Dieses Jahr wird`s angepackt...
Ganz besonders freue ich mich schon auf das Projekt für meine Mini-Garderobe und bin bereits fleißig am Planen!

Die Babykombi macht sich dann bald auf die Reise zu ihrer neuen Besitzerin und bildet den Anfang von mehreren Sets und Babyutensilien, die ich euch demnächst alle zeigen werde.

Euch wünsch ich ein tolles Wochenende!

Liebste Grüße
Julia

Schnitte: Klimperklein: Nähen mit Jersey - Kinderleicht! Wendebindemütze, Wendejacke, Babyanzug

Stoffe: Viskosejersey von Stoffe.de, alte graue Nickihose

Verlinkt: Freutag, Sew Mini, Kiddikram, upcycling Linkparty,

Kommentare:

  1. Sehr süß! Ich mag die Kombi von grau und knallbunt.
    Organisiertes Nähen nehme ich mir auch immer wieder vor, aber irgendwie lähmt mich das dann immer und ich nähe doch lieber Sachen die mir ganz spontan in den Kopf kommen. Aber meinen Kleiderschrank würde ich sehr gerne mal richtig ausmisten und dann eine Art Capsule Wardrobe anlegen. Ich bin mir nur so unklar über meinen Stil, was mir steht und was ich wirklich brauche.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, grau geht irgendwie immer! Und der Blick in meinen Kleiderschrank lässt zumindest farbtechnisch keinen Zweifel zu...bezüglich des Stils bin auch ich sehr unsicher. Ein Freund fragte neulich: Was gefällt dir denn so?
      Schon das zu beantworten war irgendwie schwierig, doch dann fragte er: und warum gefällt dir das? Darauf hatte ich nicht wirklich eine Antwort.

      Er meinte: Wenn du das weißt, bist du der Sache ein Stück näher. Ich guck also viel, was mich anspricht und warum es das tut und taste mich so langsam vorwärts!!!

      Liebste Grüße
      Julia

      Löschen
  2. Gute Vorsätze, hach, das ist so ein Thema für sich. Ich habe mir für dieses Jahr 2 Dinge vorgenommen. Ein wenig mehr das Hier und Jetzt zu genießen und im Kopf nicht immer schon Stunden, Tage oder Wochen weiter zu sein und dadurch viel Schönes zu verpassen. 2. Immer, wenn etwas Neues ins Haus kommt, muss etwas Altes dafür weichen.
    Mal sehen ob das klappt. Wobei mir der erste Punkt natürlich der wichtigste ist.

    Deine Babykombi ist übrigens wirklich von schlichter Eleganz und dadurch toll kombinierbar.
    Und es ist schön zu lesen, dass deine Tochter auch noch Größe 68 trägt und nicht nur mein Kind so klein ist.
    Ich wünsche dir und deinen Lieben einen guten und hoffentlich wieder gesunden Start in ein glückliches Jahr 2017!
    Gruß Frau Käferin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja...Das Phänomen kenn ich auch. Geplagt von Unruhe und Gedankenkreisen über das,was noch kommt oder noch fehlt, bin ich oft genug... Daher bin ich froh mir zumindest nähtechnisch erstmal keine Gedanken mehr machen zu müssen.
      Das Töchterlein bleibt zart und filigran, was ich eigentlich sehr schön finde! Ich selbst habe mit 2 Jahren gerade mal 8kg gewogen und konnte mir nie so recht vorstellen, wie das ausgesehen hat...Nun weiß ich es uns finde es ganz zauberhaft!!!
      Bei den Vorsätzen ist es vermutlich sehr wichtig, sich immer mal wieder zu besinnen und zu erinnern, damit man das wesentliche nicht aus demgegenüber verliert...
      Viel Erfolg dabei und ganz liebe Grüße
      Julia

      Löschen
  3. ach das ist sooo niedlich. stoffabbau wäre nicht schlecht... mal sehen was ich so hinbekomme dieses jahr. auf jeden fall freue ich mich zu sehen, was du alles machen wirst :)
    danke fürs teilen <3
    liebe grüße und ein gutes neues jahr
    gusta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank und auch dir alles gute im neuen Jahr!!!

      Liebe Grüße
      Julia

      Löschen
  4. Wow was für eine Kombi!
    Grau und Gelb harmonieren super. Hätte ich so erstmal nicht gedacht:)
    Alle Schnitte habe ich auch schon genäht und finde sie super!
    Ich habe mir keine grandiosen Vorsätze vorgenommen. Erstmal endlich die Uni abschließen. Wenn der Abschluss in der Tasche ist, wird der Rest des Jahres geplant ;) Alles andere wäre zu starke Ablenkung ;)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na dann wünsche ich Dir viel Erfolg und Durchhaltevermögen... Ich muss auch noch ein Jahr die Schulbank drücken.

      Liebste Grüße
      Julia

      Löschen
  5. Ich finde die Kombination von grau und gelb sooo schön! Es muss nicht immer rosa/blau sein, das zeigst du hier wirklich wunderbar, und noch besser, dass Du alte Kleidung damit upcycelst! Auch super, weil die alten Teile ja schon mehrfach gewaschen sind und sicher keine Schadstoffe mehr drinnen. Aber grau-gelb geht auch für ältere Menschen, ich hab gerade erst eine Tasche für meine Mutter zu Weihnachten genäht, die ihr sehr gefallen hat.
    Ich drück Dir die Daumen, dass das Planen gut klappt und - noch viel wichtiger - der Stoffabbau und das Umsetzen der Pläne! Und jetzt schau ich weiter zu Deiner Minigarderobe! lg, Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir Gabi!!!

      Ich bin ein Grau- Fan! Hell, dunkel, meliert, mit Sternen, mit Punkten... Grau geht einfach immer und lässt sich super kombinieren!

      Und das mit den Schadstoffen ist ein super Pluspunkt... Abgesehen davon gibt es auch keine bösen Überraschungen beim Waschen, denn da läuft garantiert nix mehr ein...

      Liebste Grüße
      Julia

      Löschen
    2. Jaaaa, Grau geht immer! Dachte ich auch lange Zeit, bis mich die Farbberatung letztes Jahr eines Besseren belehrt hat und mir ganz deutlich gezeigt hat, dass Grau bei mir leider gar nicht geht: Es macht mich total blass, ich sehe damit richtig krank aus, wenn es in der Nähe des Gesichts ist. Vorher bestanden meine Basics aus Schwarz, Anthrazit, Hellgrau, aber weil ich ein Herbsttyp bin, stelle ich langsam um auf Dunkelbraun, Dunkelgrün, Dunkelrot. Hätte ich mir früher nie vorstellen können, aber ich habe gesehen, dass mir das so viel besser passt! lg, Gabi

      Löschen
    3. Nein, das ist ja schrecklich!!! Und ich wie fühlt sich das an in so ganz anderen Farben zu stecken als bisher?! Das wäre für mich wirklich blöd...dabei habe ich auch vor dieses Jahr eine Stil- bzw Typberatung zu machen, nicht das da ähnliches bei rum kommt?!

      LG
      Julia

      Löschen
  6. Ob du's glaubst oder nicht: Es ist gar nicht schrecklich sondern fühlt sich sehr gut an! Weil nicht jemand mit gesagt hat ich soll das oder das weglassen, sondern weil ich die verschiedenen Wirkungen selbst GESEHEN habe. Ausführlicher berichtet habe ich hier über die Farbberatung und deren Effekt: http://www.madewithbluemchen.at/garderoben-remake-die-farbberatung/
    Ich bin total froh, dass ich die Beratung gemacht habe. Sie war eine wirkliche Bereicherung. lg, Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für den Tipp!
      Schau ich gleich mal durch!

      Liebste Grüße
      Julia

      Löschen